Caroflex
Caroflex Bremsbelag GmbH.
Produktionsprozess / Scheibenbremsbelag

Kurz von Produktionsprozess:

Diese Produktgruppe herstellen wir ausschließlich von durch Federal-Mogul Bremsbelag GmbH. uns zur Verfügung gestellten Materialien.

Der Produktion beginnt mit Pressen von Bremsmaterial auf Trägerblech. Der Prozess läuft neben der pünktlichen technologischen Überprüfung der Parameter der bestimmten Mischungsfüllmenge, Pressbelastung, Temperatur und Zykluszeiten.

Die technologischen Parameter halten wir mit der statistischen Prozessanalyse der Kompressdaten von Belägen auf optimalen Werten. Die Bindung zwischen den Trägerblech und Bremsmaterial versichert die patentierte Metlock® SRG beschichtete Bindungsfläche der Trägerblech.

Nach dem Pressen schleifen wir die Bremsfläche vor, schon unterwerfen wir den Teil der Härtung nach vorgeschriebenen Parametern. Dann bilden sich die endgültigen chemischen, mechanischen, reibtechnischen Eigenschaften der Beläge.

Die endgültigen Kompressibilitätsparameter der Beläge qualifizieren wir mit statistischer Prozessanalyse.

Danach geschieht die Endbearbeitung auf einer automatisierten Fertigungsreihe. Auf der Bearbeitungslinie nuten, flachschleifen wir die Oberfläche der Belägen, pulverlackieren wir das Trägerblech, versehen wir die Bremsfläche mit der der Erhöhung der anfänglichen Reibungskoeffizient sichernde Lasbek® Beschichtung, erstellen wir Verschleißanzeiger-Bohrung, schon beendet sich die Bearbeitung mit der vom Typ abhängigen Beschriftung.

Zum Schluss verpacken wir den Teil nach Vorschrift, versehen wir im Fall von Ersatzteilen mit Montagenmaterialien.

Die Produktion wird neben der strengen Überwachung unseres Qualitätsmanagementsystems durch Automobilwerken jährlich mit Kundenprozessaudits requalifiziert.